Jahreskreisfeste


Die Jahreskreisfeste wurden schon in alten Kulturen, wie den Kelten und Germanen gefeiert. Natürlich fanden diese Feiern auf eine andere Art und Weise als heute statt. Den Ursprung dieser Feste bietet der Rhythmus der Jahreszeiten.
Es gibt acht Jahreskreisfeste:

Wintersonnenwende am 21.12.
Brigid am 02.02.
Frühlingstagundnachtgleiche am 21 – 23.03.
Beltane am 01.05.
Sommersonnenwende am 21.06.
Lammas am 02.08.
Herbsttagundnachtgleiche am 21. – 23.09.
Samhain am 01.11.

Jedes dieser Feste hat einen Bezug zu dem jeweiligen Entwicklungsstand der Natur.
Es gibt vier Mondfeste und vier Sonnenfeste.
Bei den Jahreskreisfesten greifen wir gemeinsam ein dem Fest zugeordnetes Lebensthema auf und erleben es in Form von Tanz, Meditation, Gesprächen und verschiedenen Ritualen. So haben wir die Möglichkeit unser Leben wieder bewusster war zu nehmen und uns an den Rhythmus der Natur anzuschließen. Wir können uns dadurch eingebettet in einen ganzheitlichen lebendigen Prozess erfahren. Denn das Leben ist im ständigen Wandel, nur eines ist fest: der Rhythmus der Natur.
Zu den einzelnen Terminen gebe ich separate Informationen und Einladungen heraus.
Ich freue mich mit Ihnen gemeinsam an die Natur anzuschließen und das Leben mit all seinen verschiedenen Phasen zu feiern.